Erbrecht

"Der Mensch ist das einzige Lebewesen, das weiß, dass es sterben wird. Die Verdrängung dieses Wissens ist das einzige Drama des Menschen."

 

 - Friedrich Dürrenmatt -

 

 

Jedoch ermöglicht dieses Wissen auch, die eigenen Angelegenheiten über den Tod hinaus zu regeln.

 

Das Erbrecht, welches sogar durch Artikel 14 Abs. 1 GG im Grundgesetz verankert ist, dient vor allem dazu, die zu Lebzeiten erworbenen Güter (Vermögen, Immobilien, Wertpapiere uvm.) entsprechend dem letzten Willen zu verteilen.

 

Dies kann durch eine letztwillige Verfügung (z.B.Testament) oder durch die gesetzliche Erbfolge geschehen. Die Erfahrung zeigt, dass dies nicht frei von Konflikten ist.

 

Um bereits im Vorfeld möglichst einen drohenden Konflikt zu vermeiden oder aber Ihnen bei der Durchsetzung ihres Erbschaftsanspruches zu helfen, stehen wir Ihnen insbesondere bei nachfolgenden Themen beratend und notfalls auch vertretend zur Seite.

  • Erstellung eines Testaments
  • Testamentsanfechtung
  • Nichtantritt der Erbschaft
  • Pflichtteilsangelegenheiten
  • Unternehmensnachfolge
  • Testamentsvollstreckung
  • Abwehr von Erberschleichung
  • Erbschaftssteuer
  • Digitaler Nachlass